Edward Farmer

Facebook square white large Mail white large Twitter white large LinkedIn-InBug-2C german flag

Edward Farmer hat vor kurzem sein Debüt mit dem Nationalen Symphonieorchester des Polnischen Rundfunks als Gastdirigent gegeben. Er ist Musikdirektor des London Arts Orchestra, Dirigenten Fellow an der Keele University, und ehemaliger Dirigentenassistent von Iván Fischer und dem Budapester Festival Orchestra. Edward wuchs in Yorkshire, England auf und studierte als Komponist, Pianist, Kontrabassist und Sanger. Sein Studium schloss er mit einem Master des Royal College of Music ab und wurde als Teilnehmer eines künstlerischen Entwicklungsprogramms vom Royal Opera House ausgewählt.  

 

Seitdem tourte er bereits als Dirigentenassistent von Iván Fischer und dem Budapester Festival Orchestra durch Europa, dirigierte das London Symphony Orchestra bei einem Meisterkurs fur Nachwuchskunstler, und nahm an Meisterkursen des Lucerne Festivals, der Tonhalle Zurich und des Menuhin Festivals Gstaad unter der Leitung von Bernard Haitink, Michael Tilson Thomas, David Zinman und Neeme Järvi teil. Er erhielt den Orchesterpreis als „Bester Dirigent“ der Jarvi Conductor’s Academy. Zu seinen Lehrern zählen Peter Stark (Royal College of Music), Robert Dean (Guildhall School of Music and Drama), und Leonid Grin. Edward ist Musikdirektor und Grunder des London Arts Orchestra. Von der Huffington Post als ‘eine berauschende Kombination von darstellenden Kunsten, Musik und Erzahlkunst’ beschrieben, spannen seine Konzerte mit dem London Arts Orchestra einen Bogen zwischen Theater und Musik, der die faszinierenden Geschichten hinter den großen sinfonischen Meisterwerken erzählt. Er ist ein leidenschaftlicher Verfechter klassischer Musik, ein talentierter Leiter von Kinderkonzerten, und hat vor kurzem eine Rede über die Zukunft der musikalischen Ausführung bei “TED Talks” gehalten.